Quo vadis, Borussia? Eine verschenkte Saison zum Vergessen?!

Die 2. Halbserie endete genauso wie sie begonnen hatte! Man begann mit einer 1:2 Niederlage beim Tabellenletzten FC Köln mit einer mehr als bescheidenen Leistung! Mit einer indiskutablen Leistung am letzten Spieltag verlor man ein paar Monate später sang- und klanglos mit 1:2 beim Absteiger Hamburger SV. Der Kreis hat sich geschlossen!

Sportliche Weiterentwicklung? Nichts zu sehen! Es gab viele Spiele mit völliger Lethargie, es gab Spiele voller Dilettantismus, es gab viele Spiele die nur schwer zu ertragen waren. Aber alle Spiele hatten eigentlich nur einen roten Faden, kein sportliches Konzept!

Das Spiel beim HSV zeigt doch in seiner ganzen Bandbreite deutlich, das Ignoranz und Selbstzufriedenheit auf Seiten des Vereins die Fanseele zutiefst vom Verein abspaltet. Vor dem Spiel wird groß verkündet, dass die Mannschaft sich voll reinhauen wird, um die letzte Chance Europa noch zu nutzen. Der Trainer darauf achtet, wer sich hängen lässt und wer nicht.

Was passiert Sekunden nach Anpfiff? Richtig! NIX! Wie so oft in dieser ach so tollen Saison!

Wie in jedem Spiel bekommt Yann Sommer schon wenige Sekunden nach Anpfiff den ersten Ball unbedrängt zugeschoben! Sommer wird wie bei fast allen Spielen, die meisten Ballkontakte aller Spieler haben nach Schlusspfiff. Gut, man konnte ja nicht ahnen, dass der HSV seine letzte Chance auf den Klassenerhalt wahren möchte und alles raushaut, was er hat. Viel hatte der HSV aber nicht zu bieten, nur einfachen Fußball mit viel Kampf und großer Laufbereitschaft. Borussia hat die Saison wohl schon beendet gehabt und war wohl auch offensichtlich schon auf Abschlußfahrt in Hamburg und ergab sich dementsprechend kampflos einem biederen Absteiger. Wie schon auf Schalke ging gegen 10 Mann noch dann weniger. Weniger von nix ist echt schon schlimm!

Ganz großes Tennis dann auch bei den Stimmen nach dem Spiel! Das hat schon was von Comedy! Merkwürdigerweise liegen die Statements vom Trainer nach dem Spiel meist auch nah bei meiner Analyse. Nur komisch, dass eine Woche später beim nächsten Spiel wieder alles Fehlerhafte von vorne beginnt!

Lieber Maxi, liebe Spieler und lieber Herr Hecking, haltet doch lieber den Mund vor und nach dem Spiel und erzählt doch keinen Mist! Das was ihr da von euch gebt, ist purer Hohn, Spott und Verarsche gegen jeden einzelnen Fan, der Woche für Woche ins Stadion rennt und an bessere Zeiten glaubt. Ihr treibt damit einen gefährlichen Keil zwischen Verein und Fans. Es ist bis jetzt nicht annähernd das passiert, was ihr immer im Vorfeld vollmundig angekündigt habt.

Was wir sehen ist Lustlosigkeit, Lethargie, Emotionslosigkeit und vor allen Dingen Konzeptlosigkeit und das bei allen Beteiligten, allen voran beim Trainer und seinem Stab. Dieser ist ja wohl für die Aufstellung und ganz besonders für die Einstellung der Spieler verantwortlich. Ich verstehe auch nicht, warum man Spielern nicht Grenzen aufzeigt und sie mal draußen lässt. Ein Beispiel wäre Grifo. Er bekommt kaum Chancen sich mal 2-3 Spiele am Stück zu zeigen. Ein wochenlang schlecht und egoistisch spielenden Hazard oder Hofmann dürfen sich permanent zeigen. Ich denke da sind doch erhebliche Baustellen zu bearbeiten. Da geht aber nicht, indem man die Fans anzählt. Die sind nicht Schuld am desaströsen Auftreten der Profis.

Dafür müsste das Management der Borussia endlich mal von ihrem, wo-wir-herkommen-Thron hinabsteigen, die Augen und Ohren spitzen und endlich handeln. Charakterstarke Spieler sind gefragt, egal ob sie aus der Regionalliga kommen oder sonstwo her.

Ich möchte in der nächsten Saison eine Mannschaft sehen, die in jedem Spiel alles raushaut, der ich es abnehme, ehrlichen Sport geboten zu bekommen. Egal ob gewonnen oder verloren. Eine Mannschaft, die ein klares Konzept verfolgt und weiß was sie tut. So wie der SC Freiburg. Ich verlange einen Trainer der ein Konzept hat, wie man anzutreten hat. Einen Manager, der auch mal dazwischen haut, wenn es nicht rund läuft. Auch mal öffentlich. Bei den Fans hat Maxi es ja getan, also kann er auch Spieler mal öffentlich anzählen. Hat Heynckes mit Lewandowski auch gemacht.

Sollte aber alles so weiterlaufen, wie bisher, bin ich mir ziemlich sicher das es ein stürmischer Herbst wird. Ich hoffe Eberl hat dann einen neuen Trainer in der Hinterhand.

 

Schreiben Sie einen Kommentar